SUCHE

Geschäftsbedingungen für öffentliche Seminare durch die ADM Akademie des Managements für Vertrieb und Service GmbH

Anmeldungen
Direkt nach Zusendung der Anmeldung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung sowie eine entsprechende Rechnung. Die Rechnung ist zwei Wochen vor Seminarbeginn zu begleichen. Bei Umbuchungen bis 26 Tage vor dem Seminar wird eine Bearbeitungsgebühr von Euro 75,- erhoben. Frühbucher profitieren von einer Sondergebühr, die eine frühzeitige Buchung durch Teilnehmende ermöglicht. Frühbucher können ihre Teilnahme nicht stornieren. Eine Umbuchung auf einen Ersatz-Teilnehmenden ist gegen eine Umbuchungsgebühr von 75,- € jederzeit möglich.

Alle Preise verstehen sich zzgl. Tagungspauschale, Übernachtung sowie der zum Zeitpunkt der Leistungserbringung gültigen Mehrwertsteuer.

Stornierungen

Für regulär Buchende (kein Frühbucher) ist die schriftliche Stornierung einer Anmeldung bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungsbeginn möglich. Bis zu diesem Termin wird die volle Seminargebühr in gezahlter Höhe erstattet, abzüglich einer Bearbeitungspauschale von Euro 75,-. Bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie die vollständige Dokumentation der Veranstaltung sowie eine Rückerstattung von 50% des Seminarpreises. Bei einer Stornierung eine Woche vor Veranstaltungsbeginn, ist eine Erstattung der Seminarkosten nicht möglich. Eine Vertretung (Ersatz) des angemeldeten Teilnehmers ist jederzeit gegen eine Gebühr von 75 €, für die gesamte Veranstaltung möglich. Bei einer Absage eines einzelnen Veranstaltungsmoduls, können Sie regulär an den anderen Terminen teilnehmen. Die Teilnahme an Veranstaltungen der ADM Online-Infoveranstaltungen oder der ADM Online Akademie ist auf die jeweils angemeldete Person beschränkt.

Urheberrechte
Alle Urheberrechte bleiben ADM vorbehalten. ADM, Andreas Dolle, Ulrike Dolle oder auch berechtigte Dritte behalten sich Veröffentlichungs-, Vervielfältigungs-, Bearbeitungs- oder Verwertungsrechte aus den Inhalten von Veranstaltungen, insbesondere den ausgegebenen Arbeitsunterlagen und Coachingmedien in schriftlicher, wie auch in digitalisierter Form ausdrücklich vor. Die Vervielfältigung von Unterlagen oder Materialien ist ohne ausdrückliche schriftliche Zusage durch ADM, Andreas Dolle oder Ulrike Dolle untersagt. Mitschnitte von Onlineveranstaltungen sind nicht gestattet und bedürfen der schriftlichen Zustimmung durch ADM, Andreas Dolle oder Ulrike Dolle. Teilnehmende Trainer, Berater und Coaches sind durch die Teilnahme an den Veranstaltungen nicht berechtigt die Lehrinhalte in eigene Lehre und Veranstaltungen zu übernehmen. Dazu bedarf es einem eigenen Lizenzvertrag mit ADM.

Rücktrittsregelung
ADM kann bis zu eine Woche vor Veranstaltungsbeginn den Veranstaltungstermin stornieren und vom Vertrag zurücktreten, ohne dass Ansprüche an den Veranstalter gestellt werden können. Bei einer Absage durch den Veranstalter aus organisatorischen Gründen wird die Seminargebühr voll in der gezahlten Höhe erstattet, ein neuer Termin wird gestellt. Ansprüche für etwaige Reise-Umbuchungskosten bestehen nicht. Technische Probleme, die im Rahmen der virtuellen Arbeit in Online Konferenzräumen entstehen, berechtigen nicht zum Rücktritt bzw. Erstattungsansprüchen.

Datenschutz
Die zur Anmeldung und ordnungsgemäßen Abwicklung eines Seminars erforderlichen Daten werden elektronisch erfasst und verarbeitet (§33BDSG). Eine Weitergabe der Daten findet ausschließlich unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften statt. Mit der Anmeldung gestattet der Anmelder ADM ausdrücklich in Form von Mailings im Rahmen der Transfersicherung und sonstiger Informationen per Mail anzuschreiben. ADM versichert, dass weder ADM noch – soweit bekannt – ein/e Trainer/in nach den Prinzipien von Ron Hubbert oder scientologischem Gedankengut arbeitet. Dies gilt für die Vergangenheit wie für die Zukunft.

Hotelbuchungen
ADM stehen Zimmerkontingente zu Sonderkonditionen in den jeweiligen Seminarhotels zur Verfügung. Auf Wunsch reserviert ADM auf Name und Rechnung des Kunden ein entsprechendes Hotel. Eine Haftung für eventuelle Fehlbuchungen ist ausgeschlossen.

Technik Check – ADM Online-Infoveranstaltung
Mit der Buchung an einer Online-Infoveranstaltung erhält der Teilnehmer einen Link zu einem Online-Technik-Check. Dieser Check ermöglicht die frühzeitige Einrichtung der technischen Grundlagen.

Salvatoresche Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Seminarbedingungen von ADM unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der Bedingungen im Übrigen nicht berührt. Die Parteien werden die Bedingungen als dann mit einer wirksamen Ersatzregelung durchführen, die dem mit der weggefallenen Bestimmung verfolgten Zweck am nächsten kommt.

 

Impressum

Alle Angaben unseres Online-Angebots wurden sorgfältig geprüft. Wir bemühen uns, dieses Informationsangebot stetig zu erweitern und zu aktualisieren. Eine Garantie für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität kann jedoch nicht übernommen werden.

Copyright: ADM Akademie des Managements für Vertrieb und Service GmbH, Paderborn Geschäftsführer: Andreas Dolle, Ulrike Dolle

Herausgeber und Redaktion: ADM Akademie des Managements für Vertrieb und Service GmbH Kilianstr. 65 a 33098 Paderborn

Telefon: 0 52 51 / 2 88 97-0 Telefax: 0 52 51 / 2 88 97-900 E-Mail: info@adm-institut.de

Gerichtsstand: Amtsgericht Paderborn HRB 4167 Ust.-ID: DE 225183899

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen ADM Institut

1. Bestandsaufnahme
1.1 Das erste Gespräch dient der Bestandsaufnahme, ist bei ADM oder telefonisch grundsätzlich honorarfrei und unterliegt (wie auch die gesamte Zusammenarbeit) höchster Vertraulichkeit. Für dieses Gespräch werden ca. 2 Stunden veranschlagt.

1.2 Im ersten Gespräch werden Ziele der Zusammenarbeit und – bei Übereinstimmung – Projekte vereinbart. Vereinbarte Projekte werden in der Auftragsbestätigung des Beraters protokolliert.

1.3 Wenn bereits im ersten Gespräch Beratung gewünscht wird, beziehungsweise wenn das erste Gespräch den üblichen Rahmen (siehe 1.1) überschreitet und/oder bereits Beratungs-/Analyseleistungen des Beraters erfordert, wird Honorar berechnet. Dies erfolgt jedoch nur nach ausdrücklicher Zustimmung des Kunden.

2. Kosten der Zusammenarbeit
2.1 Alle einzelnen Projekte werden vorab inhaltlich und materiell fest vereinbart. Honorarsätze werden nach Tagesaufwand oder Projektpreisen abgerechtet. Ein Auftrag wird schriftlich erteilt oder gilt als erteilt, wenn der Auftragsbestätigung (siehe 1.2) nicht binnen 5 Tagen nach Eingang widersprochen wird.

2.2 „Feuerwehr-Einsätze“: Bei dringendem Beratungs-/Unterstützungsbedarf des Auftraggebers und zeitlich unbefristetem Einsatz des Beraters entfällt die Auftragsbestätigung. Es wird nach den üblichen Honorarsätzen abgerechnet.

2.3 Reisekosten (Pkw: 0,70 €/km, Bahn 1. Klasse mit Ermäßigung durch BahnCard First, Flug Business Class) und weitere Auslagen (Hotel, Verpflegung, Workshop-Unterlagen etc.) trägt der Auftraggeber. . Reisezeiten länger als 2 Stunden werden mit 120,- Euro je Stunde abgerechnet.

2.4 Die Rechnungsstellung erfolgt unmittelbar nach Erbringung der Leistung, bei längerer Zusammenarbeit zum Monatsende. Zahlungsfrist: 14 Tage nach Rechnungseingang.

3. Ausfall/Nachbesserung
3.1 Wenn Aufträge/Honorar-Termine aus Gründen, die der Berater nicht zu verantworten hat, vom Auftraggeber storniert werden, wird
– bei Absage bis 12 Wochen vor dem vereinbarten Termin ein Ausfallhonorar von 50 % des vereinbarten Betrages
– bei Absage bis 8 Wochen vor dem vereinbarten Termin ein Ausfallhonorar von 75 % des vereinbarten Betrages
– bei Absagen innerhalb 4 Wochen vor dem vereinbarten Termin das volle vereinbarte Honorar in Rechnung gestellt.

3.2 Bei Kreativ-Arbeiten (unternehmenspolitische Formulierungen und andere konzeptionelle, publizistische, gestalterische Arbeiten etc.) sind bis zu zwei Korrekturgänge im Honorar inbegriffen, solange der Korrektur-Aufwand zwei Stunden nicht überschreitet.

4. Urheberschutz/Haftung/Gerichtsstand
4.1 Kreativleistungen und vom Berater ausgehändigte Unterlagen (z.B. Folien-Ausdrucke im Seminar) unterliegen dem Urheberschutz und dürfen vom Auftraggeber nur für den vereinbarten Zweck verwandt werden, jede andere Nutzung bedarf einer eigenen Regelung.

4.2 Der Berater unterstützt den Auftraggeber nach bestem Wissen. Die Verantwortung für den Erfolg der vorgeschlagenen Maßnahmen bleibt jedoch in jedem Fall beim Auftraggeber. Der Berater haftet auch nicht für Schäden oder Ansprüche von Dritten, die durch nicht ausreichendes Briefing/nicht abgesprochene Verwendung der Leistung entstehen.

4.3 Der Gerichtsstand ist Paderborn.

 

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.


Service Excellence

Wir unterstützen Sie dabei, eine Kultur der ganzheitlichen [...] >> Seminare Service Excellence

Akademie-Termine

*/ ?>